Bewerbungsfotos im Studio
18209
post-template-default,single,single-post,postid-18209,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1200,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-12.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Bewerbungsfotos im Studio

Bewerbungsfotos im Studio

Unlängst durfte ich Nico bei mir im Studio begrüßen, der mich gebeten hat, ein paar coole und lässige Bewerbungsfotos und Headshots von ihm anzufertigen.  Nichts lieber als das! Also haben wir uns gleich direkt in St. Margarethen getroffen und sind voller Freude ans Werk gegangen. Gerade bei Portraits und Headshot-Shootings ist es mir extrem wichtig, dass sich die Kunden wohl fühlen und sich entspannen können. Natürlich ist so ein Shooting für die meisten etwas Besonderes, da man normalerweise nicht oft vor der Kamera steht und dazu auch noch posieren soll. Umso wichtiger ist es daher also für mich als Fotograf, ihnen das Gefühl und die Sicherheit zu geben, dass sie auf den Fotos perfekt aussehen werden und dass ich natürlich auch genau weiß, was ich tue 😉 Das gilt selbstverständlich nicht nur für die Portraitfotografie sondern auch für meine Hochzeitsreportagen.

Daher ist es mir auch wichtig, meinem Model immer wieder die Bilder zu zeigen, die wir schon aufgenommen haben. Es ist wirklich erstaunlich, wie schnell man dann die anfängliche Nervosität ablegen und sich voll auf das Shooting konzentrieren und dabei auch – ganz ganz wichtig! – Spaß haben kann. Und ich denke, dass man das den Bewerbungsfotos auch durchaus ansieht.

Das Lichtsetup war schnell aufgebaut und wir haben gleich zwei verschiedene Settings durchgespielt. Eines mit viel Weißanteil, das sowohl Freundlichkeit, Optimismus als auch Eleganz ausdrückt, und eines mit schwarzem Hintergrund in klassischem Schwarz/Weiß. Es ist auch für mich als Fotograf immer wieder erstaunlich, wie schnell man mit wenigen Handgriffen ganz unterschiedliche Stimmungen herstellen und in den Fotos transportieren kann.

Wichtig ist, dass die Fotos nicht nur handwerklich perfekt umgesetzt werden – das sollte vielmehr selbstverständlich sein – sondern vor allem auch auffallen. Gerade in der großen Menge an Bewerbungsunterlagen müssen sie herausstechen und im Gedächtnis des Personalverantwortlichen haften bleiben. Ich bin zuversichtlich, dass uns das gelungen ist 🙂

Keine Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.